Wird der Newsletter korrekt angezeigt? Fügen Sie info@vietnamtweet.de Ihrem Adressbuch hinzu oder
sehen Sie sich hier die Onlineversion an.
VIETNAMTWEET  23.11.2010
Ausgabe 04/2010
 Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

  
der VIETNAMTWEET fasst wöchentlich akutellste Wirtschaftsnachrichten aus Vietnam zusammen. Er richtet sich an in Vietnam positionierte Unternehmen und Geschäftsleute sowie an alle Vietnam-Interessierte. 
Das Projekt dient der Intensivierung des Informationsaustausches und der Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Vietnam und Deutschland.
Wie immer freuen wir uns über Ihr Feedback. Möchten Sie das Projekt unterstützen, so können Sie den Newsletter ganz einfach weiterleiten.

Viel Freude beim Lesen!

 1. Wirtschaft

GTAI: 2010 Weniger FDI in Vietnam als erwartet

Von Januar bis September 2010 wurde in Vietnam mit einer ausländischen Kapitalbeteiligung von USD 11,4 Mrd. in 720 Projekte investiert. Das Regierungsziel von über USD 22 Mrd. wird damit nicht mehr erreicht werden, so ein kürzlich von der GTAI herausgegebener Artikel. Die wichtigsten Investitionen kamen 2010 aus den Niederlanden (USD 2,2 Mrd. registriertes Kapital), gefolgt von Korea (USD 1,8 Mrd.), USA (USD 1,8 Mrd.), Japan (USD 1,5 Mrd,) und Taiwan (USD 1,0 Mrd.). Deutschland rangiert mit USD 24,6 Mio. und elf Projekten nur auf dem 20. Platz. Zum 20.09.2010 betrug die Gesamtzahl deutscher Auslandsinvestitionen in Vietnam 154. Mit lediglich USD 0,8 Mrd. liegt Deutschland damit auf dem 25. Platz. (gtai.de, 18.11.2010)

Marktübersicht zu Verkehr und Infrastruktur Vietnams

In einer aktuellen Ausgabe veröffentlichte das Vietnam Financial Review eine Marktanalyse zu Vietnams "Transportation & Infrastructure Market". Zurzeit besitzt Vietnam ein 175.000km großes Straßennetz, von dem jedoch nur 10% bepflastert ist. Lediglich 15% aller Brücken halten eine Kapazität von über 10 Tonnen stand. Die Regierung schätzt, dass für die Weiterentwicklung von nationalen Autobahnen bis zum Jahr 2020 Investitionen in Höhe von USD 18 Mrd. nötig sind. Für die Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehrs in Hanoi und HCMC werden bis 2020 USD 30 Mrd. einfließen müssen. Derzeit belege Vietnam bezüglich der Qualität seiner Straßen den 102. Platz von 134 Ländern. (vfr.vn, 22.11.2010)

Vietnam bleibt größter Pfefferexporteur

Die weltweiten Pfefferexporte werden in diesem Jahr 237.650 Tonnen betragen, so die Berechnungen der International Pepper Community. Vietnams Anteile an diesen Exporten betragen 105.000 Tonnen, gefolgt von Indonesien (44.000t), Brasilien (34.000t) und Indien (18.050t). Interessant ist hierbei, dass Vietnam erst seit den 70er Jahren Pfeffer exportiert, während Indien dies schon seit einem Jahrtausend tut. (business-standard.com, 23.11.2010)

Ausländische Unternehmen verärgert über Personalfluktuation

Die Personalfluktuation in ausländisch investierten Unternehmen erreichte in diesem Jahr ein Rekordhoch von 15,8%, so eine Studie der HR-Consultingfirma Tower Watson. Die hohe Rate liege jedoch nicht in der Unzufriedenheit der Arbeitnehmer mit ihrem Job. Vielmehr spielen der Mangel an Fachkräften und bessere Bedingungen bei anderen Unternehmen eine Rolle. Auch werden unter den ausländischen Unternehmen Talente abgeworben. Durch die hohe Fluktuationsrate entstehen für die Unternehmen nicht nur erhöhte Kosten für die Einstellung und Ausbildung, auch ist damit ein stärkerer Wettbewerb um die Beibehaltung von Talenten ausgebrochen. (vir.com.vn, 21.11.2010)

Neues Gesetz zum Verbraucherschutz verabschiedet

Nach dem Law on Consumer Rights Protection müssen Unternehmen die Preise ihrer Güter und Dienstleistungen deklarieren. Auch müssen auf mögliche negative Auswirkungen der angebotenen Güter und Dienstleistungen auf die Gesundheit der Verbraucher hingewiesen werden. Der Verbraucher hat außerdem das Recht zu erfahren, woher ein Produkt kommt sowie das Recht auf eine Entschädigung, sollte das Produkt falsch beworben worden sein. Das Gesetz tritt ab Juli 2011 in Kraft. (tuoitrenews.vn, 18.11.2010)

 2. Unternehmen und Branchen

Weiterentwicklung im Bereich erneuerbare Energien

Nach dem Plan des Ministry of Natural Resources and Environment, soll die Anwendung von erneuerbaren Energiequellen ausgeweitet werden, um CO2-Emissionen im Jahr 2020 in Vietnam auf niedrigstem Niveau zu halten. Vietnam habe im Bereich Windenergie ein Potenzial von 1 Mio. Megawatt. Bis 2020 sollen durch Windenergie 12.000 MW generiert werden, was 3% des nationalen Verbrauchs darstellt. Aus Biomasse sollen bis 2020 8.000 MW generiert werden. Die ersten Anlagen aus diesen Bereichen werden ab 2012 in Betrieb gehen, darunter ein Windpark in Ninh Binh. (vietnamnet.vn, 09.11.2010)

Tourismusbranche erholt sich

2010 wird die Zahl der Touristen aus dem Ausland über 5 Mio. und die Zahl der inländischen Touristen über 28 Mio. betragen, so die Schätzung der Ministry of Culture, Sports and Tourism (MCST). Die Industrie erwarte einen Umsatz von über USD 4,47 Mrd. Die Zahlen übersteigen die Erwartungen des MCST, da ursprünglich nur 4,2 Mio. internationale Touristen angepeilt wurden. Im Oktober dieses Jahres sind es jedoch schon 4,2 Mio. gewesen, ein Anstieg um 39% im Vorjahresvergleich.  (vietnamnet.vn, 07.11.2010)

Sättigung im Mobilfunksektor

Der weltweit dynamischste Telekommunikationssektor zeigt nach mehrjährigen zweistelligen Wachstumsraten, nun im Mobilfunk in diesem Jahr erstmals Anzeichen einer Marktsättigung, so eine Analyse der GTAI. 2009 erwirtschaftete die TK-Branche noch einen Umsatz von USD 6,9 Mrd., ein Anstieg um 35% gegenüber 2008. In 2010 werden es nur zwischen USD 6 und 7 Mrd. bleiben. Gründe liegen zum einen an ersten Sättigungserscheinungen, zum anderen am Preiskampf, welchen die Anbieter derzeit führen. Dies habe Auswirkungen auf Gewinne und Einnahmen. Ausführliche Daten über den TK-Markt können hier eingesehen werden.  (gtai.de, 16.11.2010)

Halong Shipbuilding baut zwei Schiffe

Die Halong Shipbuilding Company begann mit dem Bau von zwei 47.500 Tonnen schweren Frachtschiffen, nach einer Bestellung der Vietnam National Shipping Lines Corp. (Vinalines). Die beiden Schiffe sind die ersten von insgesamt vier Schiffen, die für den Erweiterungsplan der vietnamesischen Flotte von der Regierung in Auftrag gegeben wurden. Beide Schiffe haben eine Länge von 190 Metern und sind damit die größten Schiffe, die das Unternehmen je bauen durfte. (thanhniennews.com, 12.11..2010)

 3. Wirtschaftsbeziehungen Vietnam - Deutschland

Baden-Württemberg in Vietnam

Im Zuge seiner Südostasienreise besuchte Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus auf seiner zweiten Station Vietnam. Mit der Eröffnung einer EUR 1. Mio-Photovoltaikanlage der Firma Altus auf dem Gebäude des Ministry of Industry and Trade warb er gleichzeitig für die Nutzung erneuerbarer Energien. Er lobte auch die Entscheidung Vietnams für die geplante S-Bahn in HCMC Deutschland beauftragt zu haben. Derzeit halten ca. 900 baden-württembergische Unternehmen wirtschaftliche Kontakte zu Vietnam, 76 haben dort eine Niderlassung und 28 eine Produktionsstätte. (swp.de, 22.11.2010)

E.ON und Bionersis mit größtem Klimaschutzprojekt in Hanoi

E.ON und Bionersis haben ihr bislang größtes Klimaschutzprojekt in Südostasien aufgenommen, so eine Pressemitteilung des Unternehmens E.ON. Die Mülldeponie Nam Son bei Hanoi wurde mit einer Deponiegasrückgewinnung ausgestattet, um dort entstehende Treibhausgase zu beseitigen. Das EUR 6,6 Mio. teure Projekt soll in den nächsten 20 Jahren zu einer Emissionsverringerung führen, die 4,5 Mio. Tonnen CO2  entspricht. In einer weiteren Phase sollen Anlagen zur Stromerzeugung mit einer Kapazität von 5 Megawatt aufgestellt werden, die die im Deponiegas enthaltene Energie verwerten sollen. (eon.com, 19.11.2010)

 4. weitere Meldungen

Fußballwetten werden legalisiert

Das Ministry of Finance hat entschieden, Fußballwetten zukünftig zu legalisieren. Die Gründe liegen zum einen darin, dass obwohl eines bestehenden Verbots Fußballwetten in Vietnam "ausgeartet" sind, zum anderen würden auf dem Wege der Legalisierung neue Steuereinnahmen für die Regierung möglich werden. Während der Weltmeisterschaft 2010 verwetteten bspw. arme Vietnamesen ihr letztes Hab und Gut. Die Regierung will Wetten nun unter Kontrolle bringen. Ein Einsatz von VND 10.000 bis VND 1 Mio. ist dann pro Tag möglich. (vietnamnet.vn, 05.11..2010)

Nha Trang unter den zehn schlechtesten Bade-Reisezielen

Basierend auf sechs Kriterien wählten 340 Experten aus 99 "coastal hot spots" Nha Trang zu eines der weltweit zehn schlechtesten Reiseziele, so das Ergebnis der National Geographic Society's Center for Sustainable Destinations. Ausschlaggebend waren Kriterien wie ökologische Qualität, soziale und kulturelle Integrität, Zustand historischer Gebäude, Qualität des Tourismusmanagements und Ästhetik. In der Liste tauchen auch Alicante, Goa, Dubai und Sihanoukville auf. (vietnamnet.vn, 17.11.2010)

 5. Events

Dong Xuan Festival

Vietnamesen in Berlin - Festival des HAU
Datum: 21.11. - 27.11.2010
Ort: Herzbergstr. 128, Lichtenberg

EuroCham Update on Retail and Consumer Trends 2011

Datum: 24.11.2010
Ort: Sofitel Plaza, HCMC

Thärichens Tentett

Jazz aus Berlin zur Eröffnung des Europäischen Musikfestivals
Datum: 26.11.2010, 20 Uhr
Ort: Opernhaus Hanoi

 6. Impressum & Haftungsausschluss
Herausgeber:
Phu Nguyen
Projektleiter vietnamtweet.de

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns über Lob, Kritik und Verbesserungvorschläge.
Wir sind außerdem auf der Suche nach Sponsoren.
Senden Sie uns doch eine Mail an info@vietnamtweet.de

Haftungsausschluss:
Trotz sorgfältiger Auswahl und Aufbereitung der Inhalte übernehmen wir keine Haftung. Die Verantwortlichkeit im Rahmen der allgemeinen Gesetze gem. § 7 Abs. 1 Telemediengesetz begründet keine Pflicht unsererseits zur Überwachung der hier zugänglich gemachten Informationen. Hinweisen auf etwaige Rechtsverletzungen werden wir nachgehen und gegebenenfalls unsere Inhalte korrigieren.

Externe Links:
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

www.vietnamtweet.de
Um sicher zu gehen, dass der Newsletter nicht im Spam-Ordner eingeht, fügen Sie info@vietnamtweet.de Ihrem
Adressbuch zu. Sollten Sie keine weiteren Emails von vietnamtweet.de mehr erhalten wollen können Sie sich 
hier abmelden.